Perser

Die Perserkatze verfügt über eine ausgesprochen stolze Erscheinung. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass der Schriftsteller Jean Cocteau sie als "Königin der Katzen" bezeichnete. Ende des 16. Jahrhunderts kamen die ersten Langhaarkatzen nach Europa; verschiedenen Berichten zufolge brachte der italienische Weltreisende Pietro della Valle sie aus Kleinasien mit. Die meisten der heutigen Perser-Zuchtkatzen stammen jedoch von Katzen ab, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus der Türkei und Persien nach England gebracht wurden.
Alle Perserkatzen haben einen gedrungenen, kräftigen und rundlichen Körper mit einem runden Gesicht und Kopf, einer kurzen Nase mit grossen runden Augen und kurzen, dicken Beinen. Sie besitzen ausserdem ein ungewöhnlich dichtes Doppelfell, welches aus zwei verschiedenen Haartypen besteht - einem langen, weichen Unterfell und dünnen, längeren Leithaaren, die bei einigen Showkatzen bis zu 12 cm lang sind. Das üppige Fell der Perserkatze muss täglich gründlich gekämmt und sorgfältig gebürstet werden.
Diese exotisch anmutende Katze liebt ein umhegtes, komfortables Leben im Haus. In ihren Charakterzügen ist sie ruhig und sanft. Manchmal mutet sie auch ein wenig bequem an, wobei sie einfach nur die Annehmlichkeiten des Lebens geniesst. Doch belohnt sie dabei auch stets ihre Menschen mit Zuneigung.
Perser

Die Perserkatze verfügt über eine ausgesprochen stolze Erscheinung. Deshalb ist es auch kein Wunder, dass der Schriftsteller Jean Cocteau sie als "Königin der Katzen" bezeichnete. Ende des 16. Jahrhunderts kamen die ersten Langhaarkatzen nach Europa; verschiedenen Berichten zufolge brachte der italienische Weltreisende Pietro della Valle sie aus Kleinasien mit. Die meisten der heutigen Perser-Zuchtkatzen stammen jedoch von Katzen ab, die gegen Ende des 19. Jahrhunderts aus der Türkei und Persien nach England gebracht wurden.
Alle Perserkatzen haben einen gedrungenen, kräftigen und rundlichen Körper mit einem runden Gesicht und Kopf, einer kurzen Nase mit grossen runden Augen und kurzen, dicken Beinen. Sie besitzen ausserdem ein ungewöhnlich dichtes Doppelfell, welches aus zwei verschiedenen Haartypen besteht - einem langen, weichen Unterfell und dünnen, längeren Leithaaren, die bei einigen Showkatzen bis zu 12 cm lang sind. Das üppige Fell der Perserkatze muss täglich gründlich gekämmt und sorgfältig gebürstet werden.
Diese exotisch anmutende Katze liebt ein umhegtes, komfortables Leben im Haus. In ihren Charakterzügen ist sie ruhig und sanft. Manchmal mutet sie auch ein wenig bequem an, wobei sie einfach nur die Annehmlichkeiten des Lebens geniesst. Doch belohnt sie dabei auch stets ihre Menschen mit Zuneigung.

Quelle:www.Katzeninformation.de






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht:

flüge
 
Gesamt waren schon 5373 Besucher (12345 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=